Bensheim & Umgebung, Natur & Umwelt

Handys für Hummel, Biene und Co. – Sammelstellen in Bensheim

Artikelinfo
Titelbild: Handy-Sammelbox © Michael K. Kärchner
Bisher 315 mal gelesen, davon heute 0 mal
Lesedauer | 4 Minuten

NABU und Telefónica Deutschland Group arbeiten seit 2011 beim Umweltschutz zusammen. Für die gesammelten Handys spendet Telefonica dem NABU jährlich eine feste Summe, die in den NABU-Insektenschutzfonds fließt. Ab sofort findet Ihr auch in Bensheim einige NABU Handy-Sammelstellen, an denen Ihr alte und kaputte Handys abgeben könnt.

Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist deshalb gesetzlich verboten. Außerdem gehen dabei zu viele seltene Erden verloren und weitere Rohstoffe müssen unnötigerweise abgebaut werden. Im Vordergrund steht für den NABU daher die Wiederaufbereitung und – falls erforderlich – die Reparatur von Mobilgeräten, um die Nutzungsdauer eines Handys zu erhöhen. Beim Kauf eines neuen Handys bitte das vorangegangene ausgemusterte Handy möglichst schnell in die NABU-Handysammlung geben. So ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sich eine Wiederaufbereitung lohnt und erfolgt. Hierdurch wird die Nutzungsdauer verlängert und die Umwelt geschont.

Was wird alles gesammelt?

Wir sammeln alle Arten von Handys, Smartphones oder Tablets – gerne mitsamt Zubehör (Netzteil, Ladekabel, Akku, Headset). Dabei ist der Zustand der Geräte egal: sowohl funktionstüchtige als auch defekte Geräte können abgegeben werden. In jedem Fall gilt, dass aus Sicherheitsgründen lose Akkus nicht verschickt werden dürfen. Sollte die Batteriehalterung kaputt sein, dann sichern Sie diese bitte mit ausreichend Klebeband, sodass die Akkus auf keinen Fall lose in der Box sind.

Was passiert mit den Handys?

Wiederaufbereitung

Je nach Zustand der Geräte bereitet AfB die Handys wieder auf. Anschließend verkauft AfB sie ausschließlich in Europa über AfB Shops und im Online-Shop (www.afbshop.de) an Kunden, die ein gebrauchtes Handy suchen. Die eingesammelten Geräte werden vor Weiterverwertung einer professionellen und zertifizierten Datenlöschung unterzogen. Hinweis: Bitte löschen Sie dennoch zu Ihrem eigenen Schutz alle gespeicherten persönlichen Daten auf Ihrem Handy, bevor Sie es abgeben. Zudem entfernen Sie bitte SIM- und Speicherkarten.

Recycling

Sind die eingesendeten Handys nicht mehr funktionsfähig, lassen sie sich nicht vermarkten oder deren Daten nicht löschen, werden sie durch einen Schredder mechanisch zerstört. Nach der zertifizierten Datenvernichtung übergibt AfB die Geräte an Umicore, eine ISO 9001, 14001 und OHSAS 18001 zertifizierte Metallhütte für das Schmelzen von Elektroschrott. So werden Schadstoffe fachgerecht und ökologisch einwandfrei entsorgt. Wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Palladium und Kupfer fließen wieder in die Produktion von neuen Produkten ein.

Datenschutz

  • Im Recyclingprozess hält unser Recyclingpartner AfB alle gesetzlichen Bestimmungen ein. Auf der Seite findet man immer ganz unten eine aktuelle Version aller Zertifikate.
  • Dennoch: Bitte löschen Sie zu Ihrem eigenen Schutz alle gespeicherten persönlichen Daten auf den Altgeräten, bevor Sie diese abgeben (falls noch möglich). Zudem entfernen Sie bitte SIM- und Speicherkarten.

Hinweis
Bitte den Akku aus Sicherheitsgründen nicht lose in die Recyclingboxen oder in den Umschlag legen. Dieser kann sich entzünden. Der Akku muss in das Gerät eingelegt sein – falls die Batteriehalterung kaputt ist, bitte mit Klebeband sichern. Besser noch die Handys in wasserdichten Plastiksäckchen einwerfen. Beschädigte oder vom Hersteller zurückgerufene Lithium-Akkus dürfen nicht eingeworfen werden!

Kooperationspartner

Telefónica in Deutschland

Der NABU arbeitet mit Telefónica in Deutschland zusammen, um mehr Handys, Smartphones und Tablets wiederaufzubereiten oder dem Recycling zuzuführen. Wir wollen gemeinsam möglichst viele Menschen dafür sensibilisieren, dass die Wiederverwendung von Elektrogeräten oder zumindest die Verwertung von Elektroschrott notwendig für eine nachhaltige und sozial verträgliche Wirtschaftsentwicklung ist. Das Unternehmen möchte aktiv zum Umweltschutz beitragen und bindet deshalb alle Verbraucher*innen mit ein – egal, ob Kund*in oder nicht. Es stellt dafür einfache Sammelmöglichkeiten zur Verfügung und kooperiert mit vertrauenswürdigen Partnern wie AfB gemeinnützige GmbH und Umicore, die sich professionell um die Vernichtung der Daten auf dem ausgemusterten Handy und die Wiederaufbereitung sowie die Entsorgung kümmern. Zudem investiert Telefónica gemeinsam mit AfB in Recyclingboxen in den o2 Shops, bei den NABU Sammelstellen sowie bei den Geschäftskunden. Und schließlich spendet Telefónica für jedes eingegangene Handy die Erlöse an den NABU.

Telefónica in Deutschland verfolgt eine deutliche Steigerung der Recycling- und vor allem der Wiederverwertungsquote. Damit dies gelingt und für das zusammengeführte Unternehmen einheitliche Prozesse gelten, hat Telefónica das O2 Handyrecycling-Programm neu aufgesetzt. Es fußt auf drei Säulen: O2 sammelt bei Privatkunden, Geschäftskunden und bei Fremdunternehmen Altgeräte ein. Mehr dazu unter www.telefonica.de/handyrecycling

AfB gemeinnützige GmbH

Die AfB gemeinnützige GmbH (Arbeit für Menschen mit Behinderung) hat sich seit 2004 darauf spezialisiert, ausgemusterte IT-Hardware von Konzernen und öffentlichen Einrichtungen zu übernehmen. Die Hardware wird aufbereitet und eine zertifizierte Löschung vorhandener Daten vorgenommen. Anschließend verkauft AfB die Geräte in den AfB-Ladengeschäften oder über den Onlineshop wieder. Nicht funktionsfähige Geräte werden fachgerecht und ökologisch einwandfrei entsorgt.

Das Besondere an AfB: Alle Arbeitsschritte im Unternehmen sind barrierefrei gestaltet, so dass behinderte und nicht-behinderte Menschen sie gemeinsam übernehmen können. AfB hat mittlerweile mehr als 430 Partner und konnte dadurch an bisher 14 Standorten in Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz mehr als 200 Arbeitsplätze in der IT-Branche schaffen. Davon sind 50 Prozent für Menschen mit Behinderung. Darüber hinaus bestätigt die TU Berlin, dass die Wiedervermarktung der gebrauchten IT zu erheblichen Einsparungen von wertvollen Ressourcen führt und so die Umwelt geschont wird. Seit 2014 ist AfB Hauptabnehmer der gebrauchten IT Hardware von Telefónica in Deutschland und kümmert sich nun auch um die Wiedervermarktung beziehungsweise Entsorgung der über den NABU und Telefónica gesammelten Althandys.

Sammelstellen in Bensheim & Umgebung

Vereinsheim der TSV Rot-Weiß Auerbach


Volker’s Home


Heinrich-Metzendorf-Schule


Dorfgemeinschaftshaus Bensheim-Zell


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Grafik zum Mitnehmen

Unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren...

Weitere beliebte Artikel...