Artikelinfo
Titelbild: Basel © Michael K. Kärchner
Bisher 221 mal gelesen, davon heute 2 mal
Lesedauer | 3 Minuten

German DE English EN Dutch NL French FR Slovenian SL Turkish TR Greek EL Russian RU Chinese (Simplified) ZH-CN


Die im Jahre 1460 gegründete Stadt Basel ist heute mit ca. 172.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in der Schweiz und liegt am westlichen Anfang der Hochrheinebene am Dreiländereck Schweiz-Deutschland-Frankreich. Im Rahmen eines Kurzurlaubs zum Jahreswechsel 19/20 verbrachte ich einige Tage im südlichen Schwarzwald und nutzte die Zeit, einen kleinen Tagesausflug nach Basel zu machen. Hier folgen nun einige Tipps, wie Dir Dir einen oder mehrere Tage dort die Zeit interessant vertreiben kannst.

Dreiländereck

Basel hat eine sehr interessante Lage. Das Dreiländereck Schweiz-Deutschland-Frankreich liegt nördlich von Basel (Schweiz), östlich von Hüningen (Frankreich) und westlich von Weil am Rhein (Deutschland) sowie südlich der Dreiländerbrücke zwischen Frankreich und Deutschland und nördlich einer Stele am „Dreiländereck“ benannten Zipfel im Rheinhafen von Basel.

Rathaus

Das Rathaus war das erste Gebäude, welches mir nach verlassen der Straßenbahn direkt aufgefallen ist. Das 1504 erbaute Rathaus lohnt sich vor allem wegen der Ratszimmer und dem schönen Innenhof. Erbaut wurde es nach einen größeren Erdbeben als Ersatz für den früheren Regierungssitz.  Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde das Rathaus erweitert und der Künstler Hans Bock verzierte seine Fassade mit gemalter Scheinarchitektur. 1900 wurde mit Flügel ganz links und dem Turm rechts erneut ein Anbau vorgenommen.

Basler Münster

Der Platz rund um die Kathedrale ist heute ein Ort der Begegnung und wird immer wieder für Veranstaltungen genutzt.Erbaut zwischen 1019 und 1500 im romanischen und gotischen Stil erbaut, ist das Basler Münster heute eines der beeindruckenden Wahrzeichen der Stadt und bietet unter anderem mit der Pfalz, wie die Terrasse auf den Rhein genannt wird, eine der beliebtesten Aussichtspunkte der gesamten Stadt.

Altstadt

Die Basler Altstadt lässt sich am besten zu Fuß entdecken, weil die vielen Sehenswürdigkeiten nahe beieinander liegen. Dabei gibt es sowohl auf Grossbasler wie auch auf Kleinbasler Seite einiges zu entdecken. Zwischendurch kann man sich entspannt am Rheinufer ausruhen und die schönen Aussichten genießen.

Marktplatz

Nicht nur wegen des Rathauses, das einem direkt ins Auge springt, ist der Marktplatz ein interessanter Treffpunkt. Hier findet ebenso an jedem Wochentag Markt statt. Dieser bietet eine schöne Ergänzung zu den Lebensmittelgeschäften in der Innenstadt. Geniesserinnen und Geniesser finden hier viele Köstlichkeiten und Spezialitäten aus der Region, der Schweiz und aus der ganzen Welt.

Rheinufer

Das Rheinufer in Basel lädt zum spazieren ein. An vielen Stellen kann man gemütlich am Wasser entlang flanieren oder sich in ein angrenzendes Café setzen und schöne Aussichten genießen. Highlights sind ebenfalls viele Brücken, die über den Rhein führen.

Die mittlere Brücke

Die „Mittlere Brücke“ hat sich, wie kaum ein anderes Bauwerk, über die Zeit zu einem einzigartigen Symbol für die Stadt Basel entwickelt. Eröffnet wurde sie im Jahr 1226 und ist einer der ältesten Rheinübergänge zwischen dem Bodensee und der Nordsee. Die Brücke diente zunächst eher dem lokalen Verkehr, wurde aber im 14. Jahrhundert, als die Strasse über den Gotthardpass internationale Bedeutung erlangte, zu einem wichtigen Rheinübergang für den Fernhandel. Nach der Einführung der elektrischen Strassenbahn musste die alte Brücke der heutigen Mittleren Brücke aus dem Jahr 1905 weichen.

Museen

Basel gilt auch als Stadt der Museen. Du kannst hier über 40 Museen für alle möglichen Interessen finden. Ich habe Dir hier einen kleinen Auszug an Vorschlägen verlinkt:

Historisches Museeum Basel, sehr zentral gelegen

Zoo

 Der Zoo Basel ist ein zoologischer Garten in Basel. Er befindet sich im Stadtquartier Basel-Bachletten am Fluss Birsig. Er wurde 1874 eröffnet und ist somit der älteste Zoo der Schweiz. Mit 7017 (2014) Tieren in 628 Arten (58 Säugetierarten, 88 Vogelarten, 41 Reptilienarten, 10 Amphibienarten, 284 Fischarten und 147 Arten an wirbellosen Tieren) besitzt er auch mit Abstand den grössten Tierbestand. Aufgrund von Zuchterfolgen wie bei Panzernashorn, Zwergflusspferd oder Westlichem Flachlandgorilla wurde der Stadtzoo weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und gilt daher, trotz seiner relativ kleinen Fläche von rund 11 Hektaren, als einer der bedeutenden Zoos von Europa (Wikipedia)

Stadion St. Jakobpark

Für Fußballfans lohnt ein Abstecher in den St. Jakobpark. Mit einer Kapazität von rund 39.000 Zuschauern ist es das größte Stadion in der Schweiz und die Heimat des FC Basel. Die Einweihung wurde im Rahmen des Spiels Schweiz-Deutschland am 25. April 1954 begangen, bevor im Juni des gleichen Jahres sechs Spiele der WM ´54 dort ausgetragen wurden. International fanden hier zuletzt im Jahr 2008 sechs Spiele im Rahmen der Europameisterschaft statt. Heute beherbergt der Komplex nebenbei diverse Shoppingmöglichkeiten, sowie eine Seniorenresidenz.

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Du hast noch keine Bewertung abgegeben)
Bisher gibt es 4,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Bewertungen.
Loading...

 

Grafik zum Mitnehmen


 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.