Nabu 10-18

Artikelinfo
Titelbild © Albatros-Tours, J. Schneider
Bisher 100 mal gelesen, davon heute 1 mal
Lesedauer | 2 Minuten

German DE English EN French FR Slovenian SL Turkish TR Russian RU Chinese (Simplified) ZH-CN


Ab heute startet eine neue Reihe auf meinem Blog. Mit “Neues aus dem Meerbachtal” veröffentliche ich ab sofort Informationen, Termine und kleine Berichte vom Nabu, dem Naturschutzbund Deutschland.

Genauer gesagt geht es hier immer um Informationen, die von der Ortsgruppe Meerbachtal Zell/ Gronau stammen, also ganz lokal hier bei uns angesiedelt sind. Ziel sind alle Bensheimer Naturfreunde/Innen, die sich vielleicht auch auf kurzem Wege informieren wollen oder auch mal an der einen oder anderen Veranstaltung interessiert sind.

Feldlerche
Vogel des Jahres 2019: Die Feldlerche

Bildervorträge

am 23.11.2018 um 20:00 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus von Zell

1. Vortrag: Schmetterling & Co im Garten (ca. 25 Minuten)

Werner Hombeuel zeigt Bilder vom Insektenleben in seinem Garten, angelockt von der Blütenpracht der Samenmischung vom NABU Meerbachtal, die er im Frühjahr ausgesät hat. Über 30 Schmetterlingsarten und viele andere Insekten konnte er in seinem Garten in diesem Jahr beobachten und hat uns tolle Bilder mitgebracht.

 

2. Vortrag: Berggorilla und Schuhschnabel in Uganda

Jürgen Schneider zeigt Bilder von seiner Ugandaexkursion. Neben vielen bunten und seltenen Vogelarten wie Bienenfresser und der Schuh-schnabel, wird er auch Bilder von der artenreichen Schmettelingsfauna zeigen. Der Höhepunkt seiner Tour war aber die Begegnung mit Schimpansen und den Berggorillas im Bergregenwald des Bwindi-Nationalparks.

 

Vogelschau in Einhausen

03. – 04. November 2018 im Bürgerhaus Einhausen.

Gezeigt werden Vögel aus aller Welt in biotopgerecht ausgeschmückten Volieren. Eine große Tombola, digitale Bildvorträge, sowie Bildwände rund ums Thema Biotoperhaltung und Schutz der heimischen Vogelwelt runden die Veranstaltung ab.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Weitere Infos

 

Übernahme von Patenschaften

Wer hat Lust und ist mit dabei? “Ich würde auch gerne mithelfen”. Immer wird man angesprochen von Mitgliedern oder auch Personen, die nicht im Verein sind, dass sie gerne auch mal was helfen würden. Daher die Idee mit den”Patenschaften”. Jeder kann etwas machen, wenn er möchte und Zeit hat. Beim Spazieren gehen, an “seinem” Teich oder am Anemonenfeld, kann man mal kurz nach dem Rechten sehen und ein paar Handgriffe erledigen. Wenn der “Pate” nicht alles alleine machen kann, kann er auf einer Versammlung sein Anliegen vortragen und findet bestimmt den einen oder anderen, der gerne mal ein paar Stunden hilft.

Quelle:

Nabu-Meerbachtal

 


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Du hast noch keine Bewertung abgegeben)
Bisher gibt es 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Bewertungen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.