Netzwerke & Vereine

Projekt Sport & Natur: Ökologische Aufwertung bei der TSV Rot-Weiß Auerbach

Artikelinfo
Titelbild: Außenanlage TSV Auerbach © Michael K. Kärchner
Bisher 409 mal gelesen, davon heute 0 mal
Lesedauer | 3 Minuten

German DE English EN Dutch NL French FR Slovenian SL Turkish TR Greek EL Russian RU Chinese (Simplified) ZH-CN


Durch mein Engagement in der TSV Auerbach, als auch beim NABU entstand über Monate der Gedanke „Warum nicht beide Vereine auf irgendeiner Ebene zusammenbringen?“. Sport & Natur schließen sich nicht aus, sondern können sich ergänzen. Weiterhin stehen wir als TSV auch in der Verantwortung, nachhaltig zu agieren.

Vor diesen Hintergründen und der Überzeugung, gemeinsam immer mehr erreichen zu können, als nebeneinander, führte ich diverse Gespräche und diese mündeten in einer Kooperation, bestehend aus verschiedenen Säulen. Unter anderem ist eines der Ziele, das Außengelände der TSV dabei ökologisch aufzuwerten. Hier der initiale Pressebericht dazu.

Gestaltung beschäftigt das Präsidium

Durch die Baumaßnahmen der letzten Jahre verfügt die TSV Auerbach im Bereich des Weiherhausstadions auch über ein beträchtliches Außengelände in einer Größenordnung von ca. 6.000 qm. Dessen Gestaltung beschäftigt schon länger das Präsidium. Zum einen wurden beim Bau der Trainingshalle als auch des Seminargebäudes mit Gymnastikhalle weite Flächen mit pflegeleichtem Rasen angelegt. Zum anderen entstand im Bereich der Beachanlage ein gern genutzter Freizeitbereich und für die Jogger wurde die Laufstrecke im Stadion um das Seminargebäude wettertauglich befestigt.

Aufwertung der Außenbereiche

Auf Initiative von Vizepräsident Michael Kärchner, darüber hinaus auch Vorstandsmitglied im NABU Kreisverband Bergstraße, kam es im Laufe dieses Jahres zu einer beachtenswerten Kooperation zwischen TSV und NABU. Der NABU mietet für seine Sitzungen und Besprechungen zu festen Zeiten einen Raum bei der TSV. Die TSV wiederum verwendet den Mieterlös zweckgebunden zur ökologischen Aufwertung ihrer Außenbereiche. Dazu wird der NABU für die TSV eine entsprechende und fachlich fundierte Gestaltungsplanung erstellen.

Begehung & Ideen

Als Einstieg in diese Kooperation fand zunächst eine Begehung des Geländes durch die NABU-Kreisvorsitzende Bettina Walter (Lorsch) und Mitglieder des TSV-Präsidiums statt. Dabei ergaben sich eine Reihe von Ansätzen, die dann in zwei Konzepten fixiert wurden. Kurzfristig sollen ab kommendem Jahr folgende Maßnahmen umgesetzt werden: 1) Anbringung von Nistkästen 2) Schaffung von Insektennisthilfen und Bienenweiden an geeigneten Freiflächen. 3) Die Schaffung eines Baumlehrpfades auf dem gesamten Sportgelände durch Anbringung von QR Codes an Bäumen und Sträuchern. 4) Prüfung eines LED-Beleuchtungskonzept für die Außenanlagen. Der finanzielle Aufwand hierfür ist mit 4.000,00 Euro veranschlagt.

Bei der Begehung des Geländes entstanden viele Ideen für eine ökologische Aufwertung

Mittelfristig sind geplant: a) Begrünung von Wänden unserer vereinseigenen Sporthallen mit Regenwassernutzung und Bewässerungskonzept. b) Anlegen eines Barfußpfades. c) Schaffung eines Open Air Auditoriums. d) Begrünung von Zaunanlagen mit Regenwassernutzung und Bewässerungskonzept. Ein Großteil aller genannten Maßnahmen können in Eigenhilfe unter Einbeziehung von Jugendlichen aus allen 15 Abteilungen durchgeführt werden. Hier kann die in der Vergangenheit immer größer gewordene Zahl von freiwilligen Helfern beim alljährlichen Frühjahrsputz des TSV-Vereinsgeländes als Basis vorausgesetzt werden. Dennoch stehen für diesen Abschnitt 24.000,00 Euro im Finanzierungsplan.

Fördermöglichkeiten nutzen

Natürlich werden diese ehrgeizigen Ziele, wie schon die vorgenannten Summen verdeutlichen, nicht allein mit den genannten Mieteinnahmen zu finanzieren sein. Aber unverhofft kommt oft, und so kam eine Aufforderung der BASF Ludwigshafen zur erneuten Bewerbung im Wettbewerb „Gemeinsam Neues schaffen“ mit einem neuen Projekt gerade recht. Bekanntlich hat die TSV seit 2017 in Kooperation mit dem Musikverein Auerbach und der Schillerschule für ihr generationenübergreifendes Musikprojekt über drei Jahre fast 30.000,00 Euro an Förderung aus diesem Wettbewerb erhalten können.

Jetzt lesen!
Leitfaden: Datenschutz im Verein

Voraussetzung zur Teilnahme sind auch dieses Mal Kooperationen zwischen Vereinen, Organisationen oder Institutionen mit ganz und gar unterschiedlicher gesellschaftlicher Ausrichtung. Dies ist bei TSV und NABU mehr als gegeben. Mit dem Projekttitel „Sport mit der Natur – Sport in der Natur: Nachhaltige Gestaltung und ökologische Aufwertung“ haben sich die Kooperationspartner in der Rubrik „Forschen & Entdecken“ jetzt offiziell unter Beifügung eines detaillierten Finanzplanes bei der BASF beworben. Auswahl und Bekanntgabe der Wettbewerbssieger soll im 1. Quartal 2022 erfolgen.  Die Federführung für den Antrag lag bei Vorstandsvorsitzenden Dr. Joachim Vogt, die Betreuung des Projekts wird durch Vizepräsident Michael Kärchner wahrgenommen.

Quelle: Pressemeldung der TSV Auerbach vom 02. Dezember 2021

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Du hast noch keine Bewertung abgegeben)
Bisher gibt es 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Bewertungen.
Loading...

 

Unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Dich auch interessieren...

Weitere beliebte Artikel...