Natur & Umwelt

Erfolgreiche Arbeit in Jahren der Pandemie: Kreisvertreterversammlung des NABU Kreisverbandes Bergstraße

Artikelinfo
Titelbild: Kreisvertreterversammlung 2022 © Michael K. Kärchner
Bisher 119 mal gelesen, davon heute 0 mal
Lesedauer | 3 Minuten

German DE English EN Dutch NL French FR Slovenian SL Turkish TR Greek EL Russian RU Chinese (Simplified) ZH-CN


„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“. Mit diesem bekannten Zitat von Erich Kästner beendete Eberhard Erb seinen Bericht zur Kassenprüfung des NABU Kreisverbandes Bergstraße, lobte zugleich die gewissenhafte und engagierte Arbeit der Vorstandsmitglieder und plädierte direkt für die Entlastung des gesamten Vorstands. Am vergangenen Samstag fand deren Kreisvertreterversammlung inklusive Vorstandswahlen im Paul-Schnitzer-Saal in Lorsch statt.

Der NABU Vorstand, vor drei Jahren nahezu komplett erneuert ins Amt gewählt, hatte trotz schwieriger Jahre der Pandemie vieles zu berichten. Zu Beginn allerdings erhielt zunächst Gaby Weiß das Wort und referierte vor den rund 40 angereisten Delegierten der NABU Ortsgruppen anhand einer Präsentation über „Wildvogelhilfe vor Ort“ und gab jede Menge „Tipps und Tricks aus der Praxis“.

Schwerpunkte in Gremien und Projekten

Im Anschluss berichtete Vorstandsvorsitzende Bettina Walter über die Aktivitäten des Kreisvorstands. Deren Mitglieder engagierten sich in den vergangenen drei Jahren in Naturschutz-, Jagd- und Nachhaltigkeitsbeiräten, sowie Umweltkomissionen, bei der Biodiversitätskonferenzen und begleitenden Arbeitsgruppen. Ferner war man in NABU-Projektgruppen auf Bundes- und Landesebene aktiv und nicht zuletzt aktiv vor Ort in ihren Ortgruppen. Trotz Pandemie schaffte man es, regelmäßige Sitzungen abzuhalten, bediente sich hier wie vielerorts verschiedener Techniken und nutze Telefon- und Videokonferenzen. So kamen in den Jahren 2020 und 2021 jeweils beachtliche 12 Sitzungen zusammen, in denen viele Themen abgearbeitet werden konnten.

Jetzt lesen!
Wandern an der Bergstraße: Der Burgensteig - Etappe 1

Einen Schwerpunkt setzte der Kreisverband hier bei der kreisweiten Projektgruppe Amphibienschutz mit dem Sprecherteam Silvia Fusch, Horst Becker und Walter Schuck, die sich nicht nur bei der jährlichen Krötenwanderung aktiv einsetzen, sondern sich auch für neue Laichbiotope im Kreis Bergstraße verantwortlich zeigen. Einen weiteren Schwerpunkt setzte der Kreisvorstand auf die Bearbeitung von Stellungnahmen und Kommunikationen mit Behörden und Gemeinden. Zuletzt ist die Förderung von lokalen Projekten in den eigenen NABU Ortsgruppen ein selbsternanntes Ziel des Vorstands.

Bericht der Projektgruppe „Amphibienschutz“ um Silvia Fusch

Es folgten weitere Vorstandsberichte von Michael Kärchner zum Thema Homepage und Vernetzung, sowie von Silvia Fusch, die ausführlich über die Tätigkeiten im Bereich Amphibienschutz berichtete. Zu gute Letzt folgte der obligatorische Kassenbericht, sowie der Bericht der Kassenprüfer, der die tadellose Buchführung bestätigte und schließlich im Antrag zur Entlastung des Vorstands mündete, welche einstimmig erfolgte.

Breite Bestätigung für den Vorstand

Bei den Neuwahlen zeigte man sich engagiert und gut vorbereitet. Nahezu alle Mitglieder des scheidenden Vorstands stellten sich abermals zur Wahl. Bettina Walter wurde nach 2019 zum zweiten Mal zur Vorsitzenden gewählt, womit die Delegierten sie in ihrem Engagement und ihrer Arbeit einstimmig bestätigten. Neu im Amt des stellvertretenden Vorsitzenden ist Michael Kärchner, welcher bis dato als Beisitzer fungierte. Schriftführerin wurde Anke Dielmann, die ihr Amt ebenfalls weiterführen wird. Als neuer Schatzmeister wurde Dr. Klaus Wolf in den Vorstand gewählt.

Der geschäftsführende Vorstand wird aus einer Mischung aus alten und neuen Beisitzerinnen und Beisitzern komplettiert: Zu Carsten John, Horst Becker und Silvia Fusch kamen, neu, Annette Modl und Werner Eck hinzu. Für den Kreisverband spricht, dass hier trotz Pandemie problemlos genügend Ehrenamtliche gefunden werden konnten, die sich zukünftig kreisweit engagieren möchten.

Der neu gewählte NABU Kreisvorstand Bergstraße: Sitzend v.l.n.r.: Michael Kärchner (Stellv. Vorsitzender), Bettina Walter (Vorstandsvorsitzende), Anke Diehlmann (Schriftführerin). Stehend v.l.n.r.: Horst Becker, Carsten John, Werner Eck, Annette Modl, Silvia Fusch (alle BeisitzerInnen). Es fehlt: Dr. Klaus Wolff

Nach den erfolgreichen Wahlen ergriff Gerhard Eppler, Vorsitzender des NABU Landesverbandes das Wort, wünschte dem neugewählten Vorstand eine erfolgreiche Arbeit und bedankte sich für das Engagement. Im Anschluss berichtete Eppler über Themen des Landesverbandes. Hier war der neu gegründete Landschaftspflegeverband im Kreis Bergstraße ein genauso wichtiges und präsentes Thema, wie die geplante ICE Trasse zwischen Frankfurt und Mannheim.

Zum Abschluss der Veranstaltung hielt Peter Schabel einen Vortrag über die Arbeitsgemeinschaft „Greifvögel und Eulen“, dem die Delegierten interessiert folgten, bevor die bestätigte Vorstandsvorsitzende Bettina Walter den Anwesenden für das Interesse dankte und die Versammlung für beendet erklärte.

Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Bewerten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen bisher)
Loading...

Grafik zum Mitnehmen

Unterstützen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Dich auch interessieren...

Weitere beliebte Artikel...